Armin Siari

profileimage

Geboren am: 27.04.1971 in Graz
Familienstand: ledig
Ausbildung: Matura, 1. Studienabschnitt Rechtswissenschaften
Hauptberuf: Inhaber einer Reinigungsfirma, Tischtennisshop, Textildruck und
Berufsbekleidung
Ausbildung als Trainer: Abgeschlossene Instruktorausbildung mit ausgezeichnetem Erfolg

 

Größte Erfolge als Trainer: betreute jahrelang diverse Nachwuchsnationalspieler mit Jugend-Em-Teilnahme und österreichischen Meistertiteln im Nachwuchs

Größte Erfolge als Spieler: 15 Jahre 2. Österr. Bundesliga, 2mal steirischer Meister im Doppel, 2mal steirischer Mannschaftsmeister, österr. Studentenmeister im Doppel, 2. Platz internationales Turnier Auer, zahlreiche Turniersiege bei diversen Turnieren
Derzeit als Spieler tätig: 3. österreichische Liga
Spielt mit folgendem Material: Holz Tibhar Hinoki 1-9, Beläge Tibhar Sinus und Tibhar Sinus Alpha
Hobbys: Tiere, Tischtennis, Kino, bergsteigen und wandern, Schwammerl suchen, Tennis, Freunde treffen, Karten spielen, Filme und Serien sehen, Lesen

 

Über mich

Ich wurde am 27.04.1971 in Graz geboren und spiele seit nunmehr über 35 Jahren leistungsmäßig Tischtennis. Ich kam über meine Mutter, die früher ebenfalls im Verein gespielt hat, zum Tischtennis und fing beim SV Don Bosco Graz im Jahr 1981 zu spielen an, wo ich ohne Unterbrechung seit damals spiele. Don Bosco wurde in erster Linie für die Jugendarbeit gegründet und ist einer der TOP Adressen in punkto Jugendarbeit.
Bereits nach den ersten paar Trainings war es um mich geschehen und ich war mit dem „Virus“ Tischtennis infiziert. Ich liebe Tischtennis und liebe das Gefühl, wenn ich den Ball spüre, wie er meinen Schläger verlässt und wenn ich etwas kontrollieren kann, was extrem schnell und schwer zu kontrollieren ist. Ich liebe es, mich mit anderen in meinem geliebten Sport zu messen und genieße die Kameradschaft und Freude am Tischtennissport, die ich mit meinen Mannschafts- und Vereinskameraden teile. Diese Begeisterung hat bis zum heutigen Tag angehalten und ich habe nicht nur Spaß am Training und am Wettkampf sondern auch daran, die Grundlagen und Finessen unseres schönen Sports anderen weiter zu geben.
Seit meinem 17. Lebensjahr engagierte ich mich auch im Vorstand dieses Vereines und stehe ihm nunmehr seit über 20 Jahren als Obmann vor. Ich habe auch über 10 Jahre als Nachwuchstrainer in Don Bosco gearbeitet und zahlreiche Jugendliche auch österreichweit bei Turnieren begleitet.
Im Rahmen der Spielgemeinschaft mit Ligist war ich über 10 Jahre lang der Manager eines der Top 3 Vereine in Österreich.
Als Spieler spielte ich 15 Jahre in der österreichischen Bundesliga, davon ein halbes Jahr 1. Bundesliga.
1999 habe ich einen Tischtennisshop aufgemacht und mehrere Jahre hauptberuflich betrieben. Mittlerweile läuft der Shop neben meiner erfolgreichen Reinigungsfirma und dem Textildruck.
Ich habe jahrelang zusammen mit Johann Kinberger von Higra Österreich die Higra Tischtennisschule geleitet (bis 2013) und bringe somit eine Menge einschlägiger Erfahrung mit. Zudem verfüge ich über ein großes Organisationstalent und aufgrund meiner mittlerweile 18-jährigen Selbständigkeit auch über eine Menge Erfahrung.
Ich habe sowohl im Geschäftsleben, als auch im Tischtennis als Funktionär und als Spieler sowie auch privat in meinem Leben bereits eine Menge Höhen und wirklich sehr schmerzhafter Tiefen erlebt. Rückblickend betrachtet möchte ich diese Tiefen und Niederlagen nicht missen, da ich aus Ihnen wesentlich mehr gelernt habe als aus meinen Höhen und Erfolgen.
Mittlerweile denke ich, ich habe schon einiges gesehen und erlebt und auch eine Menge Erfahrung, die ich im Rahmen der Organisation unserer Trainingskurse auch an unsere Mitarbeiter und Teilnehmer weiter geben möchte.
Ich bin guter Dinge, dass unsere Tischtennisschule, hinter der mein Partner Dr. Tamás Laczkó und ich zu 100 Prozent stehen, ein großer Erfolg wird und wir vielen Menschen die Freude am Tischtennis und neue technische und spielerische Fähigkeiten vermitteln werden.